Sie sind hier: Aktuelles » 

IM NOTFALL

NOTRUF 112
Integrierte Leitstelle (ILS)
weitere Informationen

Helfen macht Schule – DRK zu Gast an der Grundschule Schwendi

Manfred Rommel vom DRK-Kreisverband Biberach e.V. besuchte im Rahmen des landesweiten Projektes „Helfen macht Schule“ die Grundschule in Schwendi. Themen waren der Notruf, die stabile Seitenlage sowie die Versorgung eines verletzten Armes.

Das Deutsche Rote Kreuz weiß: Auch Kinder können Erste Hilfe leisten. Daher wurden vom Roten Kreuz Konzepte für alle Altersstufen erarbeitet. Das Juniorhelfer-Programm richtet sich an Kinder der Klassen 3 und 4. Auf spielerische Art wird den Schülern erklärt, wie sie für ihre Mitschüler bei Verletzungen Erste Hilfe leisten können. Beim Aktionstag des landesweiten Projektes „Helfen macht Schule“, übten DRK-Helferin Marion Ruhl und die betreuende Lehrkraft Alexandra Mezger mit den Kindern drei ausgewählte Themen.

An der ersten Station erklärte Marion Ruhl, wie einfach es ist, Hilfe über den Notruf anzufordern. Gemeinsam durften die Schüler über die Rufnummer 112 einen Notruf üben. Der Mitarbeiter der Integrierten Leitstelle für Rettungsdienst, Feuerwehr und Bevölkerungsschutz in Biberach, leitete die Kinder durch das Gespräch und fragte wichtige Informationen ab.

Das Ruhigstellen eines verletzten Armes wurde mit Alexandra Mezger an der zweiten Station geübt. Fachmännisch legten die Kinder eine Schiene an und fixierten diese mit Verbandsmaterial. Dritte und letzte Station war die stabile Seitenlage. „Kinderleicht“ sprachen die Schüler ihre bewusstlos spielenden Mitschüler an und brachten diese in die Seitenlage. Für diese Übung stellten sich auch Rektorin Jutta Fick sowie die Lehrerin Alexandra Mezger als „Opfer“ zur Verfügung. Zum Abschluss überreichte Manfred Rommel den Schülern Urkunden für die Teilnahme am Aktionstag.

Ziel des Projektes „Helfen macht Schule“ ist es, Kinder für soziales Engagement zu sensibilisieren und auf die Tätigkeit und vor allem Mitwirkungsmöglichkeiten in den Jugendverbänden der Hilfsorganisationen aufmerksam zu machen. Das Rote Kreuz im Landkreis Biberach engagiert sich mittlerweile an gut 30 Schulen. Weitere Informationen zur DRK-Schularbeit gibt es bei Manfred Rommel unter der Rufnummer 0151 16135085 sowie per Mail unter manfred.rommel@drk-bc.de. Informationen zu DRK-Schularbeit gibt es unter www.ssd.drk-bc.de, das Projekt ist unter www.blaulichtjugend.de (Projekte) zu finden.

11. November 2015 12:39 Uhr. Alter: 2 Jahre