Sie sind hier: Aktuelles » 

IM NOTFALL

NOTRUF 112
Integrierte Leitstelle (ILS)
weitere Informationen

Geprüfte Qualität beim Roten Kreuz

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Landkreis Biberach erhielt erneut das Prüfsiegel für ein flächendeckend geführtes Qualitätsmanagementsystem. Dieses sichert einheitliche Vorgehensweisen, klare Strukturen und den durchgängigen Informationsstand aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die DRK-Geschäftsführer Michael Mutschler und Peter Haug mit dem Qualitätsmanagementbeauftragten Oliver Luft. (v.l.n.r.) | Foto: Thomas Warnack

Erneut erhielt der DRK-Kreisverband Biberach e.V. das Prüfsiegel des TÜV Süd. Seit Oktober 2009 bescheinigt das Prüfsiegel dem Roten Kreuz eine zertifizierte Qualität in den einzelnen Bereichen des Kreisverbandes. „Die Besonderheit der Zertifizierung lag schon 2009 darin, dass wir nicht einzelne Bereiche hervorhoben.“ sagt DRK-Geschäftsführer Michael Mutschler. „Wir haben in einem Zug, sämtliche Dienstleistungen in das Qualitätsmanagement einfließen lassen.“ Zuletzt war dies im vergangenen Jahr den Betrieb der Lehrrettungswache Biberach. Hier werden seit dem Oktober 2014 junge Menschen im Berufsbild zum Notfallsanitäter ausgebildet. Der DRK-Kreisverband Biberach e.V. konnte hierbei landesweit eine der ersten Lehrrettungswache mit zertifiziertem Lehrbetrieb vorweisen.

„Ein funktionierendes Qualitätsmanagement muss stetig weiterentwickelt werden.“ weiß der dafür zuständige DRK-Mitarbeiter Oliver Luft. Als Qualitätsmanagementbeauftragter koordiniert er die Entwicklung des Systems zentral von Biberach aus. Unterstützt wird er von Qualitätsbeauftragten in den sechs DRK-Rettungswachen, der Integrierten Leitstelle für Rettungsdienst, Feuerwehr und Bevölkerungsschutz, der DRK-Kreisgeschäftsstelle sowie den zwölf ehrenamtlichen DRK-Gliederungen. „Qualitätsmanagement lebt von Ideen, Rückmeldungen, Reflektionen und Prüfungen.“ sagt Luft. Stillstand gibt es in diesem Bereich also nicht.

Besonders erfreut ist DRK-Geschäftsführer Peter Haug, dass sich sowohl die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wie auch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte, so aktiv an der Entwicklung des Systems beteiligt haben. „Wir durften von der ersten Stunde an sehr viel Zuspruch und Unterstützung erfahren.“ sagt Haug. „Wir erhalten sehr viele Idee und Verbesserungsvorschläge, welche nur vor Ort in den jeweiligen Bereichen entstehen können. Bei uns wir Qualitätsmanagement gelebt und nicht verwaltet.“

Im Jahr 2007 wurde begonnen, ein Qualitätsmanagementsystem im DRK-Kreisverband Biberach e.V. aufzubauen. Nach nur 16 Monaten, wurde der DRK-Kreisverband Biberach e.V.  in 2009 erstmals vom TÜV-Süd nach DIN ISO 9001:2008 überprüft und das Qualitätssiegel bescheinigt.  Zum damaligen Zeitpunkt war das Rote Kreuz in Biberach landesweit der einzige Verband, der eine zertifizierte Organisation der Blutspendearbeit vorweisen konnte.

19. November 2015 00:39 Uhr. Alter: 2 Jahre