Sie sind hier: Aktuelles » 

IM NOTFALL

NOTRUF 112
Integrierte Leitstelle (ILS)
weitere Informationen

DRK Schemmerhofen bildet 19 neue Sanitäter aus

Das Deutsche Rote Kreuz in Schemmerhofen bildete bei einem Sanitätslehrgang 19 neue Sanitäter aus. Künftig werden diese die Bereitschaften im DRK Kreisverband Biberach tatkräftig unterstützen, beispielsweise bei Sanitätsdiensten und im Bevölkerungsschutz.

Bereitschaftsleiter und Notfallsanitäter Franz-Karl Moder führte mit seinen Helfern die Teilnehmer aus den Bereitschaften Schemmerhofen, Riedlingen, Bad Schussenried, Laupheim und Biberach durch die Ausbildung. Seit März 2016 wurden ihnen in 85 Unterrichtseinheiten die praktischen und theoretischen Inhalte an mehreren Abenden und Sonntagen vermittelt. Dazu gehörte neben den medizinischen Grundlagen das Verhalten in den unterschiedlichsten Notfallsituationen. Der Schwerpunkt lag an praktischen Maßnahmen für unterschiedliche Erkrankungen und Notfälle. Meist trainierten dies die angehenden Sanitätshelfer mit realitätsnahen Fallbeispielen im Team. Zusätzlich vertieften sie den korrekten Umgang mit medizinischen Geräten wie zum Beispiel mit einem Defibrillator (AED) oder Sauerstoff, die später zur hochwertigen Ausrüstung der Helfer gehören. Mit einem bereitgestellten Rettungswagen konnten die Teilnehmer an einem Übungstag noch intensiver einen Einblick in die Praxis gewinnen und üben.

Am 18. Juni stand die praktische Prüfung an. Zuvor wurde am 14. Juni das theoretische Wissen mit einer schriftlichen Prüfung abgefragt. Am Prüfungstag zeigten die Teilnehmer ihr Können in der Herz-Lungen-Wiederbelebung und einer Wahlaufgabe mit unterschiedlichen Notfallszenarien. Nach einem anstrengenden Prüfungstag gratulierte Lehrgangsleiter Franz-Karl Moder allen zur bestandenen Prüfung und wünschte Ihnen viel Erfolg in späteren Einsätzen beim DRK.

Das Ausbildungsteam bestand neben Franz-Karl Moder aus Thomas Federle, Anton Merz, Stefan Nickel und Alexander Ritter.

4. Juli 2016 20:38 Uhr. Alter: 2 Jahre