Sie sind hier: Aktuelles » 

IM NOTFALL

NOTRUF 112
Integrierte Leitstelle (ILS)
weitere Informationen

Blutspenderehrung und Vortrag zur Frühdefibrillation in Eberhardzell

Im Rahmen der Blutspenderehrung der Gemeinde Eberhardzell, referierte Manfred Rommel vom DRK-Kreisverband Biberach e.V. über den Einsatz von Frühdefibrillatoren bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand. In dem gut einstündigen Vortrag erläuterte Rommel den gut 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern den theoretischen Hintergrund und zeigte die praktische Anwendung der Geräte.

 

Beitrag der Gemeinde Eberhardzell:

 

 

 

Blutspenderehrung

Herr Bürgermeister Guntram Grabherr hat zusammen mit den Vertretern der DRK-Bereitschaft Eberhardzell-Füramoos verdiente Blutspender aus der Gemeinde bei einer Feier gewürdigt. Er zeichnete 20 anwesende Bürger für regelmäßiges, unentgeltliches Blutspenden mit Urkunde und Ehrennadeln aus. Weitere Spender wurden in Abwesenheit geehrt.

Grabherr und DRK-Bereitschaftsführerin Irma Hörnle-Angele drückten ihre Wertschätzung für das Engagement der regelmäßigen Blutspender aus. Grabherr hob hervor, dass Blutspender Lebensretter und Vorbilder für uns alle sind. Trotz des hohen Stands der Medizintechnik könne Blut bis heute nicht künstlich hergestellt werden.

Eine ganz besondere Ehrung erhielt Hubert Erne aus Oberessendorf: Er hat 150 Mal unentgeltlich Blut gespendet. Drei Bürger wurden für 100-maliges Blutspenden geehrt. Die Geehrten im Überblick:


150 Mal:
Hubert Erne
100 Mal:
Roland Gröber, Manfred Lämmle, Karl Waibel
75 Mal:
Brigitte Hörnle
50 Mal:
Brigitta Kibler, Thomas Kramer, Hermann Kundrus, Anneliese Mayerhofer, Cornelia Reinhold, Werner Zell, Franz Hörnle, Christine Maucher, Michael Mohn, Christine Peter
25 Mal:
Martin Bauer, Robert Haller, Monika Kibler, Sabine Koch, Markus Koch, Horst Waibel, Sandra Kohler, Klaus Münsch
10 Mal:
Andreas Döbele, Julia Funk, Markus Gürtner, Silke Kibler, Anna Oberdörfer, Evelin Schweizer, Martina Straub, Johannes Branz, Michael Ertle, Daniel Fritsche, Bernd Hagel, Florian Hörnle, Barbara Krauth, Martin Nußbaumer, Corinne Piedanna, Stefan Steinhauser

Kreisausbildungsleiter Manfred Rommel gab bei der Feier im Feuerwehrhaus wertvolle Informationen über die Funktion und die sachgerechte Anwendung der Defibrillatoren weiter. Die Gemeinde hat in den vergangenen Jahren alle vier Turn- und Festhallen mit diesen medizinischen Geräten ausgerüstet, die im Notfall das Leben von Herzpatienten retten können.

 

 

22. Januar 2017 17:08 Uhr. Alter: 1 Jahre