Sie sind hier: Aktuelles » 

IM NOTFALL

NOTRUF 112
Integrierte Leitstelle (ILS)
weitere Informationen

DRK-Kreisversammlung: Dieter Gaus 60 Jahre im Roten Kreuz aktiv

Der Kreisverband Biberach e.V. lud zur Kreisversammlung nach Schwendi ein. Neben Ehrungen und einem Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr, wurde das Präsidium neu gewählt. Präsident bleibt Peter Schneider.

Peter Schneider konnte den Delegierten eine positive Entwicklung des DRK-Kreisverbandes präsentieren und reflektierte das vergangene Jahr 2016. In seinem Tätigkeitsbericht, wie auch in den Grußworten der Ehrengäste, nahmen die verheerenden Unwetterereignisse eine zentrale Rolle ein. Einerseits wegen der großen Not, welcher das DRK entschlossen entgegengetreten ist, andererseits der Bestätigung, dass ein eigene Leitstelle für einen Landkreis essentiell ist.

Zum 31.12.2016 zählte der DRK-Kreisverband Biberach e.V. 109 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im ehrenamtlichen Bereich engagierten sich zum Stichtag 596 Helferinnen und Helfer in den zwölf Ortsvereinen und Bereitschaften, 208 Kinder und Jugendliche im Jugendrotkreuz sowie 228 Personen im Bereich der Sozialarbeit. Gestützt wird die Rotkreuzarbeit von 14.588 Fördermitgliedern. Mit den demnach 15.620 Mitgliedern ist der DRK-Kreisverband der größte Verein und Wohlfahrtsverband in Landkreis Biberach.

5.653 Personen wurden in 423 Rotkreuzkursen in der Ersten Hilfe ausgebildet. Damit ist das DRK weiterhin für viele Betriebe sowie für Privatpersonen die erste Wahl für Qualifizierungsmaßnahmen in diesem Bereich. Das Vertrauen für Sicherheit belegen auch die Entwicklungen bei der Dienstleistung Hausnotruf. Zum Stichtag vertrauten 936 Bürgerinnen und Bürger dem DRK Haus- und Wohnungsschlüssel an, dass die Retter bei einer Notlage unkompliziert zur Hilfe eilen können. Der DRK-Kreisverband wird auch zukünftig diesen Bereich weiter ausbauen und damit ermöglichen, dass Menschen mit Handicap oder aufgrund des Alters möglichst lange in den eignen vier Wänden wohnen können.

Eine weitere Spitzenposition nimmt das DRK im qualifizierten Krankentransport ein. Mit einer erneuten Einsatzsteigerung zum Vorjahr, wurden vom DRK in 2016 insgesamt 9.740 Krankentransporte durchgeführt. Die Notarztwagen rückten zu 10.880 Einsätzen aus (+20,01 % zu 2015), die Rettungswagen verzeichneten ein Einsatzvolumen von 4.515 Fahrten. Die Entwicklung der Einsätze schlägt sich im Ergebnis der Integrierte Leitstelle für Rettungsdienst, Feuerwehr und Bevölkerungsschutz nieder. Die Gesamtvermittlungszahl lag mit einem plus von 4,1 % für 2016 bei 29.784. Damit stieg das Volumen in den vergangenen zehn Jahren um 10.000 Vermittlungen.

Wahl des Präsidiums

Präsident – Peter Schneider
Stv. Präsidentin – Dr. Christa Enderle
Stv. Präsident – Dr. Ralf Rothenbacher
Schatzmeister – Walter Hirschle
Schriftführerin – Claudia Steinhilber
Kreisverbandsarzt – Dr. Christopher Maier
Justitiar – Martin Glöggler
Kreisbereitschaftsleiter – Frank Netzer
Kreisbereitschaftsleiterin – Peggy Schirmer-Schmid
Kreissozialleiterin – Conny Bögel
Kreisjugendleiter – Fabian Frick
Beisitzer – Jörg Habermann
Beisitzer – Franz-Karl Moder
Beisitzer – Thomas Schilling
Beisitzer – Alexander Schirmer
Beisitzer – Ralf Spieler

Ehrungen für langjährige aktive Mitgliedschaft im DRK-Kreisverband Biberach e.V.

(in Klammer wird der jeweilige Ortsverband genannt)

25 Jahre
Elisabeth Zwerger-Männer (Biberach)
Susanne Kiri (Bad Schussenried)
Regine Remke (Eberhardzell)
Dieter Maucher (Eberhardzell)
Ralf Spieler (Erolzheim)
Tatjana Dillner (Riedlingen)
Maria Baur (Ummendorf)

30 Jahre
Sonja Schuler (Bad Schussenried)
Lucia Wierling (Bad Schussenried)
Eugen Zeller (Erolzheim)
Wolfgang Dieter Maier (Ummendorf)

35 Jahre
Klaus Gaiser (Bad Buchau)
Thomas Eichbaum (Bad Buchau)
Daniele Strobl (Eberhardzell)
Ulrich Bühler (Laupheim)
Frank Netzer (Ochsenhausen)
Andreas Sax (Ochsenhausen)
Otto Droste (Riedlingen)

40 Jahre
Roseliese Ritter (Erolzheim)
Marie-Luise Biechele (Rot an der Rot)
Anton Merz (Anton Merz)

45 Jahre
Werner Otto (Bad Schussenried)

50 Jahre

Hugo Zeh (Bad Schussenried)
Martin   Marquart (Riedlingen)

55 Jahre

Max Sprißler (Riedlingen)60 JahreDieter Gaus (Biberach)DRK-Kreisehrung in SilberJoachim Klug (Ochsenhausen)Franz-Karl Moder (Schemmerhofen)DRK-Kreisehrung in GoldDr. Renate Stockburger (Biberach)Jürgen Kusch (Laupheim)Dr. Christa Enderle (Präsidium)Peter Schneider (Präsidium)

18. Juli 2017 01:01 Uhr. Alter: 334 Tage