Sie sind hier: Aktuelles » 

IM NOTFALL

NOTRUF 112
Integrierte Leitstelle (ILS)
weitere Informationen

151 Profis in Erster Hilfe

Beim Blaulichttag an der Maselheimer Grundschule wurde Kindern gezeigt, wie einfach Erste Hilfe sein kann. An verschiedenen Stationen konnten 151 Kinder die Seitenlage üben, einen Notruf trainieren sowie Verbände anlegen. Einblicke gab es auch in einen Rettungswagen.

Felix Holl vom DRK erklärt den Schülerinnen und Schülern, was alles in einem Rettungswagen zu finden ist.

Die Spannung war nicht zu übersehen. Bei der Begrüßung in der Sporthalle konnten sich die Kinder kaum zurückhalten. Kein Wunder – denn auf dem Weg dorthin konnten sie schon erahnen, was vom DRK und ihrer Lehrerin Claudia Steinhilber an diesem Tag alles organisiert wurde. Begrüßt wurden die Schülerinnen und Schüler von DRK-Geschäftsführer Peter Haug und Doris Dolkemeyer als Vertreterin der Gemeinde. Ein Geschenk in Form einer Notfalltasche überreichten Manfred Rommel und Jovin Bürchner vom DRK. Bürchner ist Referent für die Schularbeit beim DRK-Landesverband Baden-Württemberg und war eigens für den Blaulichttag nach Maselheim angereist.

An acht Stationen wurden den Schülern spannende Einblicke geboten. So wurde ihnen von erfahrenen DRK-Ausbildern gezeigt, wie einfach man Verbände an Arm und Kopf anlegen kann. Die Notrufnummer 112 zu kennen war für die Kinder kein Problem. Etwas nervös wurde der eine oder andere aber dann doch, als es galt, am bereitgestellten Notruf-Trainer zu telefonieren. Dass es viele kreative Möglichkeiten gibt, einen Mitschüler in die Seitenlage zu bringen, bewiesen die Kinder ebenfalls.

Im Außenbereich der Schule gab es die Möglichkeit, sich einen Rettungswagen einmal genauer erklären zu lassen und zu stöbern, was sich in den vielen Kästen und Schubladen befindet. Gleich nebenan parkte der große LKW des Bevölkerungsschutzes. Mit großen Augen folgten die Kinder den Erklärungen der DRK-Helfer. Ebenso fasziniert waren sie vom Fahrzeug der Maselheimer Feuerwehr, welches ebenfalls präsentiert wurde.

Der Blaulichttag ist ein landesweites Projekt des DRK-Landesverbandes Baden-Württemberg. Hintergrund ist es, Kinder schon früh mit dem Thema Erste Hilfe vertraut zu machen, ihre Sozialkompetenz zu stärken und mögliche Tätigkeitsfelder in der Freizeit aufzuzeigen. Menschen in Not zu helfen geht jeden etwas an und darf nicht erst im Rotkreuzkurs im Rahmen des Führerscheinerwerbs Thema werden. Manfred Rommel ist beim DRK-Kreisverband Biberach e.V. als Kreisausbildungsleiter auch für die Jugend- und Schularbeit zuständig. Jährlich organisiert er eine Veranstaltung an einer Schule im Landkreis Biberach. Nachdem die in Maselheim tätige Lehrerin Claudia Steinhilber selbst ehrenamtlich im Roten Kreuz aktiv ist lag es nahe, den Aktionstag hier zu veranstalten.

Die Stationen wurden von haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des DRK-Kreisverbandes Biberach e.V. organisiert und betreut.

12. November 2017 22:34 Uhr. Alter: 216 Tage