Sie sind hier: Aktuelles » 

IM NOTFALL

NOTRUF 112
Integrierte Leitstelle (ILS)
weitere Informationen

DRK-Kreisversammlung: ehrenamtlich Engagierte geehrt

Über 250 Delegierte und Gäste hat DRK-Präsident Peter Schneider bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des DRK-Kreisverbandes Biberach e. V. in der Gemeindehalle Aßmannshardt begrüßt. In seinem Bericht gab es durchweg Positives zu vermelden: Das Deutsche Rote Kreuz im Landkreis Biberach ist wirtschaftlich und personell gut aufgestellt.

>>> zur Galerie

In seinem Bericht ging Peter Schneider auf die einzelnen Tätigkeitsbereiche ein und beschrieb die Entwicklungen der vergangenen Jahre. Die Wasserwacht ist seit 2016 als eigenständige Gemeinschaft in der Satzung verankert, sie zählte zum 31. Dezember des vergangenen Jahres 77 Mitglieder. Im Jugendrotkreuz engagierten sich während des Vorjahres rund 200 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen sechs und 27 Jahren. Über 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind beim DRK-Kreisverband hauptamtlich beschäftigt. Hinzu kommen rund 20 Absolventinnen und Absolventen des Freiwilligen Sozialen Jahres. Zum 31. Dezember gehörten dem Verband 845 aktive Helferinnen und Helfer an sowie 13.985 Fördermitglieder. Insgesamt 7.220 Bürgerinnen und Bürger haben im Jahr 2017 einen von 515 Rotkreuzkursen besucht. 51 Ausbilderinnen und Ausbilder standen hierfür zur Verfügung. 12.849 Blutspender besuchten die kreisweit 72 Blutspendetermine.

Zum Jahresende 2017 nutzten fast 1.000 Bürger den Hausnotruf-Service: Sie verlassen sich auf das Rote Kreuz, das im Falle eines Unglücks schnelle Hilfe leistet. Zu 15.630 Einsätzen rückte das DRK mit seinen Rettungswagen aus. Bei 4.704 Einsätzen war ein Notarzt dabei. Die Krankentransportwagen sind im vergangenen Jahr mit 9.931 Personen gefahren. 2017 gab es wie schon zuvor ein Plus bei den Einsätzen der Notfallrettung und auch bei den Krankentransporten. Peter Schneider dankte allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rettungsdienstes, der Integrierten Leitstelle und der Verwaltung für ihr Engagement. Den Kostenträgern dankte er für die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem DRK.

Ein Grußwort sprach Dezernent Manfred Storrer in Vertretung von Landrat Dr. Heiko Schmid, außerdem Schemmerhofens Bürgermeister Mario Glaser. Der scheidende Präsident des DRK-Landesverbandes, Dr. Lorenz Menz war ebenfalls zu Gast bei den Biberachern. Er dankte den Helferinnen und Helfern im Landkreis Biberach für ihre verlässliche Arbeit im Zeichen des Roten Kreuzes. Ein besonderes Lob hatte Menz für die gemeinschaftliche Organisation des Tages der Sicherheit im Jahr 2017: „Dieses Engagement ist für den Landkreis Biberach ein sozialer Reichtum.“ Das berühmte Zitat von Henry Dunant, dem Gründer der Rotkreuzbewegung, ist laut Menz aktueller denn je: „Tutti fratelli – wir alle sind Brüder“. Es liege an jeder und jedem Einzelnen, diese Idee weiterzutragen.

Peter Schneider sowie Peggy Schirmer-Schmid und Frank Netzer von der Kreisbereitschaftsleitung verliehen die Kreisehrennadel in Gold an einige Rotkreuzler, die besondere Verdienste um das Rote Kreuz im Landkreis erworben haben: Loni Haidorf, Joachim Kästle, Rolf Sigmund, Claudia Steinhilber und Peter Waibel.

Außerdem gab es Auszeichnungen für langjährige aktive Mitarbeit im Roten Kreuz. Diese gingen an:

65 Jahre
Ulrich Beck, Meinrad Bohner, Peter Schwörer sen.

60 Jahre
Hans Müller, Alfons Ammann

55 Jahre
Otto Schmidt, Sieglinde Liedtke, Dr. Werner Lipke, Franz Walter, Heinz Steinrock, Wilfried Zwingert

50 Jahre
Wolfgang Reich, Franziska Walter, Klaus Warnack

45 Jahre
Constantin Saba, Franz Hagel, Josef Mader, Ulrich Gapp, Reinhard Mildenberg, Manfred Eichhorn

40 Jahre
Klaus Rütterswörden, Josef Gaiser, Bernhard Moritz Schniertshauer, Brigitte Zagermann, Klaus Haudek, Charlotte Lamp, Franz Karl Moder, Rudolf Gäßler, Ludwig Kiefer, Karin König, Josef Laub, Karl Wohnhas

35 Jahre
Petra Hornberger, Karl Werkmann, Käthe Kienle, Bernhard Kramer, Elvira Marcucci, Otmar Reeh, Gertrud Schmieder, Clemens Rohmer, Johannes Anton Gerster

30 Jahre
Cornelia Eisele, Irma Hörnle-Angele, Brunhilde Spiller

25 Jahre
Markus Schilling, Thomas Schilling, Renate   Stockburger, Sven Winter, Sonja Hofmann, Joachim Kraus, Markus Warnack, Dierk Karlewski, Joachim Müller, Tobias Lerch, Irmgard Albinger, Paula Boback, Gisela Gäßler, Susanne Gerster, Rita Paula Hutzel, Erika Berta Mayer, Theresia Rueß

>>> zur Galerie

9. August 2018 23:21 Uhr. Alter: 8 Tage